Skip to main content

Grünlippmuschel bei Gelenkbeschwerden

Gruenlippmuschel

Die neuseeländische Grünlippmuschel (lat. Perna canaliculus) wird seit 6000 Jahren von den Maori, dem Urvolk Neuseelands, wegen ihrer zahlreichen positiven gesundheitlichen Wirkungen geschätzt. Sie gilt als ausgesprochene Delikatesse und steht – nicht nur bei den Maori – regelmäßig auf dem Speiseplan. Die Grünlippmuschel wird aufgrund ihrer grünen Schalenränder oft auch als Grünschalmuschel bezeichnet. Ihre Ähnlichkeit mit der Miesmuschel brachte ihr auch den Namen „Neuseeland-Miesmuschel“ ein.

Da die Wildbestände der Muscheln unter Schutz stehen, stammen hier erhältliche Muschelprodukte meist von Muscheln aus Zuchtfarmen. Die in Muschelbänken wachsenden Weichtiere werden hierzu in Aquakultur an Hängeleinen gezüchtet. Zuchtorte sind insbesondere Neuseelands Küsten vor allem im Hauraki-Golf und den Marlborough-Sounds. Jährlich werden dort bis zu 60.000 Tonnen Grünlippmuscheln geerntet. Die Muscheln sind bei der Ernte ca. zwei Jahre alt und zwischen 10 und 25 cm groß. Ein Zehntel der Jahresernte wird zur Nahrungsergänzung und pharmazeutische Zwecke mittels Gefriertrocknung schonend aufbereitet und in Form von Pulver, in Kapseln und Tabletten angeboten.

Grünlippmuscheln enthalten von Natur aus verhältnismäßig große Mengen an Glucosaminoglykanen, Omega-3-Fettsäuren und wertvollen Mineralien.

Glucosaminoglykane (GAGs) sind langkettige Aminozuckerverbindungen, die in der Gelenksflüssigkeit von Mensch und Tier vorkommen und als eine Art Gleitfilm in den Gelenken fungieren. GAGs sind zum Beispiel Hyaluronsäure und Chondroitinsulfat.

 

Anwendungsgebiete der Grünlippmuschel:

  • zur Unterstützung von Gelenken und Knorpelgewebe
  • Arthrose (regt die Produktion der Synovialflüssigkeit (Gelenkschmiere) an)
  • Osteoarthritis
  • eingeschränkte Gelenksfunktionen
  • Gelenkschmerzen (z. B. von Knie-, Hüft- oder Fingergelenken)

 

Die Anwendung kann bei Mensch und Tier (insbesondere Pferd, Hund und Katze) gleichermaßen erfolgen und ist sehr vielversprechend zur Behandlung von Arthrosen und anderen Gelenkbeschwerden. Die GAGs helfen, die körpereigene Gelenkschmiere wieder aufzubauen und somit Gelenkbeschwerden zu verbessern. Omega-3-Fettsäuren sind lebensnotwendige Fettsäuren und haben positive Wirkungen auf Blutgefäße, Blutdruck und durchblutungsfördernd. Sie senken Triglyceride im Blut und haben entzündungshemmende Eigenschaften.

Grünlippmuschel-Extrakt ist ein reines Naturprodukt und arm an Nebenwirkungen. Selten kann es zu Übelkeit oder Blähungen kommen. Eine versehentliche Überdosierung ist unproblematisch. Es kann jedoch ein paar Wochen dauern, bis der Wirkungseintritt und die Verbesserung der vorliegenden Symptome zu bemerken ist.

Hinweis für Allergiker:
Patienten mit Allergien gegen Muscheln bzw. Muschelproteine und Fisch sollten auf den Verzehr von Grünlippmuschel-Produkten verzichten, da es bei der Einnahme von Grünlippmuscheln zu allergischen Reaktionen (z. B. Asthmaanfällen, Hautausschlag, Juckreiz und Schwellungen in Gesicht und Mund sowie im Hals- und Rachenraum) kommen kann. Weitere Informationen zur Grünlippmuschel gib es hier.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Sie die Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klicken. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen möchten.

Schließen