Skip to main content

Lebensgewohnheiten ändern – So schaffst du es!

Wenn du daran interessiert bist, deine Fitness langfristig und dauerhaft zu verbessern, solltest du einiges beachten. In vielen Lebensbereichen wie der Verkehrserziehung, Suchtbekämpfung, Umwelterziehung und Gesundheitserziehung ist es das Ziel, negative, risikobehaftete, unerwünschte Verhaltensweisen abzubauen und positive, erwünschte Verhaltensweisen aufzubauen und zu stärken. Es gibt einige Schritte, die man durchlaufen muss, um eine Änderung der Verhaltensgewohnheit zu erzielen und wirklich langfristig Erfolg zu haben.

Diese Stufen der Verhaltensänderung können wie in einer Spirale immer aufs neue durchlaufen werden. In diesem Video beziehe ich alles auf das Thema Gesundheit und Fitness. Doch diese Stufen lassen sich auch auf andere Bereiche des Lebens anwenden.

Schritt 1. Gesundheitsbewusstes Verhalten beginnt im Kopf

Beschäftige dich mit dem Thema Gesundheit und Fitness. Entwickle ein Interesse für alle Fragen der aktiven Gesundheitsförderung. Erwerbe Kenntnisse und bilde deine eigene Meinung. Lasse dir ein neues gesundheitsorientiertes Bewusstsein wachsen und gewinne eine positive Einstellung gegenüber Gesundheit und Fitness. Mit dem Lesen dieses Blogbeitrages, ist der erste Schritt zur Verhaltensänderung bereits erfolgreich getan.

Schritt 2. Überprüfe dein eigenes Gesundheitsverhalten

Führe ein Lifestyle-Check durch und beurteile dein bisheriges Verhalten. Wie ist deine Ernhährung, wieviel Bewegung hast du, hast du gesundheitliche Beschwerden, hast du Stress, wie ist dein soziales Umfeld, wie fühlst du dich und wie fühlst du dich in deinem Körper, was sind deine Ziele und möchtest du wirklich etwas verändern? Erst wenn du wirklich davon überzeugt bist und du dich angesprochen fühlst, solltest du dich entscheiden etwas für deinen Gesundheits- und Lebensstil zu unternehmen.

Schritt 3. Ziele weisen dir den Weg

Wer sich auf den Weg macht und sein Ziel nicht kennt, wird dieses nicht auf dem schnellsten Weg erreichen. Spontane, unvorbereitete Entscheidungen führen häufig zur Aufgabe.
Setze ein großes Fernziel, welches spezifisch, messbar, anspruchsvoll, realistisch und auch mit einem festen Terminplan gesetzt ist. Unterteile dieses Fernziel in mehrere kleine, untergeordnete Ziele.

Schritt 4. Aktiv werden!

Befreie dich aus dem Käfig alter Verhaltensweisen und fange heute mit praktischer, gesundheitsorientierter Lebensweise an. Suche dir keine Ausreden mehr und verschiebe es auch nicht. Kein Tag wird besser sein als heute. Zögere deshalb nicht länger, jetzt ist der beste Zeitpunkt. Meine Videos und Blogbeiträge werde dir helfen, mit viel Abwechslung deinen Zielen näher zu kommen. Und solltest du dich fragen „wie fange ich am Besten an? “ – mit mir als Personal Fitness Trainer werden wir gemeinsam deine Ziele erreichen. Absolute Sportmuffel haben es mit meiner Hilfe geschafft und du wirst es auch schaffen.

Schritt 5. Bleibe dran und genieße die Erfolge

Genieße die Freude an der Bewegung, den Spaß, den Stolz und die Zufriedenheit über das durchgeführte Programm und das Wohlbefinden nach dem Training. Diese positiven Emotionen sind viel wichtiger als verbissenes Gesundheitsstreben. Trainiere mit einem Trainingspartner und mit Freunden.
Feiere auch deine Erfolge! Sei tolerant mit dir selber. Versuche nicht, Gesundheit und Fitness perfekt und total zu erreichen. Bleib flexibel, realistisch und verzeihe dir gelegentliche kleine Sünden.



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Katja 16. Januar 2013 um 9:37

Besonders gut gefallen mir die vielen, kleinen Schritte um etwas zu ändern.
So entsteht nicht der große Berg, den man glaubt nie schaffen zu können und somit garnicht erst beginnt.
Denn wie heißt es so schön: Veränderungen beginnen immer mit dem ersten kleinen Schritt :-)

Antworten

Michel 7. Juli 2013 um 23:07

Super Artikel. Die vielen kleinen Schritte gefallen mir auch sehr gut. Dadurch ist das Umsetzen in den Alltag bestens gewährleistet.

Lieben Gruß, Michel

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Sie die Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klicken. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen möchten.

Schließen